Neues GEOLIVING-PROJEKT: ERDWÄRME-ANLAGE im Sarntal

Ein Beispiel dafür ist Familie Holzer in Reinswald.
Ein Wohnhaus im Klimahaus A Standard; auf 1500 Meter Meereshöhe gelegen und
damit Temperaturschwankungen von 50 Grad (+30 im Sommer bis zu -20 Grad im
Winter) unterworfen. „Aktiv zum Umweltschutz beitragen und die Energiekosten
soweit als möglich zu senken“, das waren laut Familie Holzer schon bei der Planung des
Umbau eine Vorgabe. „Mit der Entscheidung im Klimahaus A-Standard zu bauen, war die
Heizanlage natürlich ein vorrangiges Thema. Wir haben uns nach entsprechender Beratung
durch Geoliving und nach reiflicher Überlegung für die Geothermie entschieden. Diese
Technologie nutzt eine Energie die aus der Erde kommt und die praktisch in unbegrenzter
Menge zur Verfügung steht – insgesamt passend für die intakte Umwelt in Reinswald und
im gesamten Sarntal.“

mehr…